Die Trainerinnen der AfA

Die Assistenzhunde-Trainerinnen sind in ihrer Tätigkeit wohl hauptsächlich Wegbegleiterinnen während einer 22 Monate dauernden Ausbildung eines Mensch-Hunde-Teams. Dabei übernehmen diese Mitarbeiterinnen vor allem Aufgaben in der:
 

  • sozial-psychologische Betreuung während der Trainingszeiten
  • Heranführung und Überwindung von Ängste und Phobien insbesondere in den Bereichen soziale Kontakte und der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben im Bezug auf das Hundetraining
  • Ausbildung eines auf die Beeinträchtigung des Menschen abgestimmten Assistenzhundes
  • Zusatzausbildungen z.B. im Hundetraining, Hundeverhaltenstherapie, fortlaufende Qualifizierung der Assistenzhunde-Trainerinnen im Umgang mit: Traumata, Dissoziationen, Borderline, Epilepsie, Multiple Sklerose, Diabetes, Autismus, altersbedingten & körperlichen Beeinträchtigungen. Auf Grund der Mobilität unserer Coaches bieten wir die Ausbildung eines Assistenzhundes ebenfalls bei Ihnen vor Ort an. Dies geschieht, um bereits während der Ausbildungszeit neben der Anschaffung einer engen Mensch-Hunde-Bindung auch das soziale Umfeld mit einzubeziehen.

AfA-Zentrum Schleswig-Holstein

Hüttener Weg 2
24358 Ascheffel

Telefon: 04353 9987570
Mobil: 0162 7478573

E-Mail: kati.zimmermann@akademie-fuer-assistenzhunde.de

AfA-Zentrum Sachsen-Anhalt

Klusdamm 85
39114  Magdeburg

Tel. 0157-77392914

E-Mail: christina.jakobs@akademie-fuer-assistenzhunde.de

AfA-Zentrum Nordrhein-Westfalen

Speckbahn 35 b
58456 Witten

Telefon: 02302 1691085

Email: info@ruhrpotthunde.de