geprüfter Besuchshund

Neben der Ausbildung von Assistenzhunden für einen einzelnen Menschen mit Beeinträchtigung bilden wir bei der Akademie für Assistenzhunde auch Besuchshunde-Teams für tiergestützte Aktivitäten (‚Animal Assisted Activities‘, abgekürzt AAA) aus. 

Besuchshunde-Teams arbeiten meist ehrenamtlich im sozialen Bereich. Sie besuchen Kindergärten und Schulen sowie Patienten in Krankenhäusern, Hospizen und Senioren-Einrichtungen.

Wir bilden Besuchshunde für die verschiedensten Einsatzbereiche aus. Sie erhalten eine Grundausbildung und werden zusammen mit den interessierten Hundebesitzern in kleinen Gruppen in Theorie und Praxis geschult. Bei den praktischen Aufgaben arbeiten wir mit verschiedenen Einrichtungen zusammen. Den Abschluss bildet eine theoretische und praktische Prüfung.

Im Anschluss können verschiedene Aufbaumodule absolviert werden.

Voraussetzungen für den Hund:                                                          Voraussetzung für den Hundeführer:
– Guter Grundgehorsam                                                                            – Positive Lebenseinstellung
– Gute Beziehung zum Hundeführer                                                           – Soziale Kompetenz
– Freundliches Wesen gegenüber anderen                                               – Interesse am Kennenlernen neuer Menschen
  Menschen und Tieren                                                                              – Kontaktfreudig, einfühlsam, geduldig, freundlich
– Nicht ängstlich                                                                                         – Ausreichend (regelmäßig) Zeit und Flexibilität
– Gute Sozialisierung                                                                                  – Psychische Belastbarkeit
– Gewöhnt an unterschiedliche Gerüche und Geräusche                          – Bereitschaft zur ehrenamtlichen Tätigkeit  

– Gesund und geimpft                                                                                – Lernbereitschaft
– Hohe Toleranzschwelle
– Kein notorischer Kläffer

 Inhalt Theorie:                                                                                       

– Maßnahmen vor/ nach einem Besuchsdienst, – Was ist ein Besuchshund/Therapiebegleithund, – Hygienemaßnahmen, -Dokumentation/ Nachweisheft, – Verantwortung im Einsatz, – Tierschutzrechtliche Grundlagen, – Unterschied Besuchshund/ Thera-Hund und Assistenzhund, – Ab wann sind Einsätze nicht mehr akzeptabel, – Was muss ein Hund aushalten, – Schutz des Hundes, – Individuelle Lernziele,  – Ausdrucksverhalt und Kommunikation Mensch und Hund, – Fotoerlaubnis/ DSGVO, – Versicherungen/ Schutz/ Maßnahmen, – Ethologie, – Wie baue ich einen Besuchsdienst auf, – Zoonosen, – Schutz des Hundes, – Monopolisierung, – Validation, – Motivationsarten, – Wirkungen des Besuchsdienstes auf den Menschen, erstellen eines Hygieneplans, Hausarbeit Wie baue ich einen Besuchsdienst auf.   

Inhalt Praxis:

– Grundgehorsam, – Besuchsdienste in verschiedenen Einrichtungen, – Rollenspiele in verschiedenen Situationen, – Basale Stimulation, –  Lagerung des Hundes, – Teamanalyse, – 1. Hilfe Mensch, – 1. Hilfe beim Hund,  Hundesprache in der Praxis, –  Die eigene  Körpersprache erkennen, – Impulskontrolle, – Verlasstraining bei großer Ablenkung, Cafe-Besuch, – Tipps und Tricks für den Hund, Videoanalyse, Den richtigen Umgang mit dem Rollstuhl, Rollator, Gehstöcke, Fahrstuhl fahren, betreten von glatten Böden, Ihr Hund lernt nichts vom Boden zu nehmen

Unsere Ausbildung ist sehr Praxisorientiert, daher werden Sie zusätzlich in jedem Modul einen kontrollierten Besuchsdienst in verschiedenen Einrichtungen absolvieren.       

Die Ausbildung besteht aus einem Eignungstest, 5 Modulen (Samstag, Sonntag), einer Prüfung, Zertifikat Übergabe.                                

Kosten:

Eignungstest 90,00 Euro, jedes Modul NUR 200 Euro (incl. Scripte, Getränke, Gebäck), Prüfung: 120 Euro (incl. Zertifikat, Einsatzausweis, Einsatzhalstuch)

Unsere neuen Ausbildungsmodule finden Sie in unserem Kalender.

Anmelden können Sie sich über unser Kontaktformular mit der Angabe „Besuchshund“.

Wir freuen uns auf Sie. Ihr AfA Team